Au Pair in Virginia

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Hi !!

Ich wollte nur schnell ankündigen das ich bald schreibe ^^ Aber ich bin hier gerade vom neuen Layout und neuen möglichkeiten auf myblog.de abgelenkt... also ich versuchs später ..hehe

Jnine 

1 Kommentar 15.1.08 05:19, kommentieren

Weihnachtszeit

Hallo ihr lieben da draussen und froehliche Weihnachten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich wuensch euch das gesegnetste Fest ever, viel Zeit mir eurer Family und einen fleisigen Weihnachtsmann.

Ich glaube ich sollte so 2 Tage vor meinem Weihnachten mal endlich schreiben was ich so die letzten Tage vor Weihnachten gemacht habe. Also..... Das wir unseren Baum ja schon am ersten Dezember aufgestellt haben wisst ihr ja schon, auch das er echt ist, was nicht unbedingt gewoehnlich ist fuer die Leute hier. Ja und ich bin so stolz auf mich denn ich habe schon 2 Wochen voeher alle Geschenke fertig gehabt und eingepackt. Also ich habe dann noch was gefunden gehabt fuer Gaby und Bella und auch fuer Michael.. aber ich kauf Weihnachten einfach viel zu gern Geschenke! Naja und trotzdem war ich so frueh fertig! Bin ganz schoen stolz! *haha* Und meine Kinder und ich , wir haben sogar auch ein Geschenk fuer meine gasteltern gemacht. Die Idee habe ich von Sandra bekommen (danke Sandra!!!!!) - die Handabdruecke der 3 Kleinen in Salzteig.

Ja, was ist schoen an Weihnachten in Amerika. ich habe das Gefuehl das die Weihnachtsstimung in diesem Land viel staerker ist. Ueberall Musik und alles so was. Die Leute haben alle Weihnachtspulover und Jacken, auch Weihnachtsschmuck und die Haeuser sind teilweise mehr als krass geschmueckt. Das dumme ist, ich habe immer noch keine Bilder gemacht und richtig gute bilder krieg ich auch nicht hin, weil ohne blitzlicht ja immer so scheisse verwackelt. Also, letses Wochenende haben meine Gastmum und ich die Cokkie-Party von unserer Nachbarin (Libby) besucht. Was muss man sich darunter vorstellen? Alle Muttis + ich aus der Nachbarschaft haben plaetchen bzw. Kekse gebacken, sind da hin gegangen, haben Appetizer genascht, geschwatzt (oh ich liebe meine Nachbarn sooo sehr!) und zum Schluss die Kekse untereinander ausgetauscht so das am Schluss jeder unterschiedliche mit nach Hause genommen hat. War vol suess und auch typisch Vorstadt aber ich liebe es zurzeit. Dann am Donnerstag bin ich mit zwei Nachbarsfamilien und meiner hostfamilie (zumindest der halben) von Haus zu Haus gezogen und habe Weihnachtslieder gesungen. Ein echter Christmas Charol eben. Das war soooooo schoen!!!! Und das Nachbarskind (ein kleiner Junge) hat sich total in mich verliebt. Wie suess das war. Der wollte von seinen Eltern nicht mehr getragen und angefasst werden. Das sollte ich machen! Problem war nur das dieser 2 1/2 jaehrige Kerl schon ueber 40 pounds wiegt. War doch ein bisschen anstrengend mit der Zeit!

Was auch voellig neu ist ist die erfahrung das die Leute hier soooooo uebertrieben spendabel sind zu Weihnachten. Ich mein du hoerst ueber Ammiland immer so viel, aber vieles glaubt und versteht man nicht bis an es nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Sandra, meine AupairFreundin hat neben bei einen Babysitterjob weil sie sehr wenig arbeiten. Also auch nachmittags bis abends. Auf jeden Fall hat sie von ihrer Babysitter-Mutter mal eben so weil Weihnachten 60 Dolar extra bekommen. Hallo? Ich mein, wieviel Geld geben sie dann Leuten die wichtig sind wenn sie scvhon ihrem Babysitter das Geld zuschustern. Auch die Lehrer und alle busfahrer werden hier reich beschaenkt. Da wurde bei uns wahrscheinlich nie einer auf die Idee kommen aber egal ne? Voll uebertrieben aber irgendwie fast schon wieder leib die Ammis. Dann, was uns so freut als alte Bush-Verehrer, haben meine Kinder in der Schule Weihnachtskarten fuer die Soldaten gebastelt und alle Muetter kekse gebacken um sie in den Irak zu schicken und so. Gott, in der Beziehung sind sie sooo stolz! Dieses Klischee stimmt einfach nur so krass! Und ich mitten drin, denn meine Hostfamilie iost naemlich ein groesserer Bush fan als ich geahnt habe. Ich wusste ja das sie konserwativ sind aber nicht das sie Bush wirklich so verehren. Boah! Das tut weh. Gott sei Dank habe ich auf der Weihnachtsparty gestern Leute kennengelernt die schon die Tage bis Januar mit mir zaehlen! Weil gesterrn hat unsere Nachbarin (di eich auch voll mag) eine Party geschmissen fuer ihre ganze Familie und ihre Freunde. Das macht sie anscheinen djedes Jahr und das ist Tradition!

Da hatten wir auch viel Spass! Heute gehe ich zu Larissa die bei einer juedischen Familie lebt, die aber extra fuer sie heute ein Weihnahcten machen. Und das bin ich und Jenny eingeladen (Sandra ist ja leider in Pittsburg!) mit den Baum zu schuecken und zu kochen und so weiter... Ich freu mich schon drauf. Aber vorher muss ich endlich mal Waesche waschen, mein Zimmer ansehnlich machen und eigentlcih muss ich noch soo viel machen!

Achso,noch ein letztes. Ganz doofe Tradition hier, die aber meine familei Gott sei Dank nicht macht. Die Familien legen ihre geschenke schon 3 Wochen vorher unter den Baum (also nur die welche nicht von Santa sind) udn lasen so die Kinder zappeln. Eigentlich voll fies!

Gut, dann nochmal allen ein tolles Weihnachten und gaaaaaaaaanz liebe Gruesse, die Jnine 

2 Kommentare 23.12.07 16:18, kommentieren

Nachtrag! :)

Jetzt kommen wir zu einer kurzen Zusammenfassung von dem Sonntag. Also wir sind an dem Tag zu einer anstaendigen Zeit aufgestanden, erst 7 am, und haben uns dan auf die Socken gemacht um Teil 2 abzuarbeiten. Zuerst gings nach Norden zur Tanz- und musikschule wo auch die ABA ist. Dann haben wir das wohl schoenste Fruehstuecksplaetzchen der Welt gefunden mit der besten Haselnusscreme on earth! Mhh, traeum jetzt noch von.

Dann haben wir eine Runde im Centralpark gedreht und dann hab ich Vati die Eastside gezeigt. Und dann war Vati endlich gluecklich, denn so wie die 5th Avenue hat er sich New York immer vorgestellt. Also waren wir im New York das er "kannte"... hehe. Naja und dann sind wir durch Geschaefte geschmoekert und waren noch mal auf dem Empire State Building und und und. Nach dem wir noch mal Essen waren mussten wir dann auch leider schon die Heimreise antreten um durch unvorsehbaren Stau, auch noch ohne Grund, fast 6 h nach Hause zu brauchen!! Aber egal. Es hat sich gelohnt!

Was passiert jetzt so? Nach Thanksgiving kam die Weihnachtstimmung wie eine Flut ueber uns. WIr haben dirket am ersten WE einen ECHTEN! Weihnachtsbaum aufgestellt und Familienabend gemacht und X-mas DVD geguckt. Ach man, es kann so schoen sein mit meinen Maedels! Was fuer ein Wochenende. Letzten Montag hatte ich dann Vorstellung meines kleinen College Projekts ueber die englische Sprache. Hab ein bissl ueberzogen obwohl ich doch schon soviel gescipt hatte!

Gestern habe ich grossen Plaetzchenalarm gestartet und fuer meine Familie und Freunde gebacken. Das hat knappe 8 h gedauert mit all der Vor- und Nchbereitungszeit aber schoen sind sie und schmecken tun sie auch. Zwar anders durhc die Butter, aber egal. Wurscht. Plaetzchen ist Plaetzchen! hehe Am Mittwoch mach in dann ne Art kleine Weihnachtsfeier bei mir im Keller. Wir treffen uns und gucken Weihnachtsfilm und essen leckere Stolle, Lebkuchen und Plaetzchen. Mein Vati hat mir naemlich ganz leckere Sachen aus Deutschland mitgebracht!!!! Da wird dann zum ersten mal die Wunderkiste geoeffnet!

So, es ist Mittagszeit. Ich muss Bella mal fuettern und von diesem doofen DS wegkriegen. Das nervt. Seit 3 Wochen spielen beide nur noch DS. Ich mein, ist auch manchmal gut, weil dann kann ich schnell mal an Computer huschen, kriegt sie eh nicht mit in ihrer Welt aber trotzdem. So, hungrige Maegen fuellen! bis dann ihr alle

eure Jnine 

1 Kommentar 10.12.07 18:48, kommentieren

Vatiwochenende

Huhu,

also wie versprochen noch der bericht ueber mein New York Wochenende. Also wie gesagt war es super schoen! Und im nachhinein fast schon seltsam, denn ich hab mit meinem Dad noch nie soviel Zeit verbracht wie an diesem Wochenende. Zumindest nicht die letzten Jahre und irgendwie tat das sehr sehr gut.

Also nicht nur irgendwie. Wer unten schon gelesen hat, dass ich mich verabschiedet habe mit den Worten "wir fahren morgen frueh los" der will nicht wissen wie frueh. Ich hatte mich mit vati darauf geeinigt das der Wecker am Samstag gegen 5.45 klingelt. Da mein Vati aber noch gejagtlet war stubbste mich 2.30 jemand an und fragte wie es denn mit losfahren sei... da ich so verpennt war (nach 3 h Schlaf!) brauchte ich dementsprechend lange um fertig zu werden, aber 4 am haben wir es doch geschafft und dann gings los. Vti ist ja gefahren... das wir so frueh los sind hatte ein was gutes. Wir haben 9 am in New York mit Sightseing anfangen koennen und schon vorher eingecheckt.

Angefangen haben wir mit ground Zero und sind dann bei 0 Grad und ohne Wintersachen (wir haben nach den 18 Grad vortags leider so ein Wetter nicht vorrausgesehen) halb Sued Manhatten abgelaufen. Wir waren in China Town, Soho, etc. dann haben wir uns letztendlich mit dem Taxi zum Timessquare fahren lassen und sind dann weiter zum Rockefeller center um auf den Rock of the top zu kommen. Habens noch rechtzeitig vor Sonnenuntergang geschafft, aber gerade wo wir oben sind kommt die einzige Wolke von ganz New York und schiebt sich vor die Sonne! War ein bisschen Schade. Dann haben wir mir, nicht nur halb verhungert sondern ganz, was zu essen gesucht. Naechster Schritt war unser Musical aufsuchen. Unser grosser Programmpunkt sollte ja sein mal in NY ins musical zu gehen. Einen Tag vorher hiess es aber das in NY die Musicals immer noch streiken, aber nur ein paar.... da haben wir dann clever wie wir sind nochmal dei Lage gecheckt bevor wir abends enttaeuscht werden. Und es waren nicht ein "paar" Musicals geschlossen sondern ausser 5 oder so alle. Und ich hoffe ihr wisst wieviel Musicals NY hat. Naja, einen grossteil meines Geldes bekomme ich wieder, auch wenn ich 40 Dollar Miese gemacht habe und Vati hat mir versprochen wir gehen in Deutschland rein wenn das irgendwann mal kommt. Wir wollten in Hairspray! Voller Kult gerade.

Nachdem wir dann ueber unsere Planaenderung informiert waren, sind wir auf den Columbuscirle ins Einkaufszentrum gegeangen und haben bei Armani shopping gemacht. War sehr lustig. Man, wann war ich denn mal mit meinem Dad fuer ihn einkaufen?? Kann mich nicht erinnern. Um so lustiger war es auch. Vorallem weil ich ja immer so alles uebersetzen musste. Ich hatte mit den Verkaeufern immer den groessten Spass!  

Dann haben wir noch lecker Nachtisch gegessen da im Center und waren 9.40 pm zu hause und 10 pm beide am schlafen. hehe

War ein aaaaaaanstrengender Tag gewesen.

Zu Sonntag komme ich spaeter, mein Baby wacht gerade auf. hehe

Hab euch lieb, bis dann Jnine 

1 Kommentar 7.12.07 20:33, kommentieren

good news

Hei ihr alle,

weil ihr alle solange gewartet habt nun die fröhliche Mitteilung das ich auf meinem Laptop jetzt offiziell Internet habe. Zwar nicht immer und lange, weil die Leute hier um mich rum mich immer aus ihrem Netz rausschmeißen aber immer hin. Fortschritte sind zu erkennen und werden positiv aufgenommen! :D

Jetzt muss ich mich wenn ich schreibe, was ich jetzt versuche von hier aus zu machen, mich erst mal wieder an die deutsche Tasttaur gewöhnen, an Umlaute und so weiter ... Ob ich das verkrafte? hehe

 Das wollte ich nur mal mitteilen. Und auch, dass meine Mom jetzt umgezogen ist und wahrscheinlich meinen Computer nicht mehr auspackt. Wenn ihr mich bei icq also online seht, dann bin ich das wirklich und ihr solltet die einmalige Gelegenheit nutzen!

Ich muss euch bei Gelegenheit noch von meinem New York wochenende erzählen. Aber wer die Bilder im Studi gesehen hat, ahnt vielleicht das es toll war... sogar mehr als das!

Bin gerade voll das schlechte Aupair. Ich bin so in Euphorie über mein Internet das ich den Laptop mit hochgehplt hab. Michael habe ich einen Joguhrtbecher zum spielen und Rosinen zum beschäftigen gegeben... musste heute jetzt einfach mal sein. Uhhh Internet! Wie abhängig wir doch alle sind!

Gut, dann nehme ich mal meine Pflichten wahr und faltet heute wieder 2 Tonnen Kinderwäsche und spiele mit Michael.. bis dann, hab euch lieb, die Jnine

3 Kommentare 30.11.07 14:43, kommentieren

Thanksgiving

Hallo, all ihr besonderen Menschen da draussen!

Gott, ich habe gerade Mails beantwortet und das hat mich soviel Zeit gekostet das ich jetzt nur wenig schriebn kann... ich hole aber alles nach!

Also, kurze Lagebesprechung der letzten Tage.... damit ihr wisst was ich hier so treibe.. also neben fast wunschlos gluecklich sein, dtans auf dem Programm:

Mittwoch: Kiddies Schulfrei, mit Maedels in neuen Disney Film "Enchanted" (sehr zu empfehlen fuer Leute mit meinem Filmgeschmack... super geil!), mit allen drei Kleinen insgesamt bestimmt ueber 3 Stunden drausen gespielt, Stress gemacht weil ide letzten Sachen fuer die Geschenke meiner Geschwister fertig gemacht werden mussten, mit Sandra und Larissa abends wieder ins Kino und "August Rush" geguckt (einer der schoensten Filme die ich jeh gesehen habe, also Tobi, du musst da sowas von dringend rein, wenn er bei euch kommt, ein Film fuer dich!), bis in die Nacht alles vorbereitet fuer Donnerstag

Donnerstag: frueh auf die Kiddies aufgepasst, fertig gemacht fuer Thanksgiving (was soviel heist mal wagemutig Kette und parfum getragen, meine haare mal ordentlich gemacht und im Haus mal kein kannst-mich-anspucken-macht-bei-dem-Ding-nichts-Oberteil angezogen), 12 am kam mein Vati!!!, war ganz toll!, nach ersten Umarmungen habe ich meinen/seinen Koffer ausgepackt und gaanz tolle Sachen fuer mich rausgefischt (Lebkuchen, Advenzkalender, ...), mich gefreut gefreut gefreut, mit Vati spaziert, bei allen Vorbereitungen geholfen fuer die Gaeste, irgendwann gegen 4 pm Thanksgivingessen, Turkey verdrueckt und Apple Pie und lauter solche Sachen, genossen das Besuch und mein Vati da war, mit Vati den naechsten Tag geplant und nach dem gaeste weg waren und ich Vati mit jet Leg ins Bett gebracht hatte mit meinen Suessen "princess diary" geguckt

Freitag: aufgestanden und gluecklich gewesen, mit Vati bummeln gewesen und fuer meine kleine Schwester und den kleinsten Bruder Schuhe und Klamotten geholt (super Schaeppchen Alarm!), schoenr Tag gehabt...., seinen Koffer gefuellt mit meinem Kostuem, Geschenken fuer Geschwister, meinem Quilt, Scrapbooks, etc und New York Tour geplant!

Samstag - sprich morgen: stehen wir frueh auf und machen big New York Sightseeing Tour, gehen in das Musical Hairspray und laufen uns die Fuesse wund

 Sonntag: abends, nachdem wir wieder angekommen sind, mich von Vati schon wieder verabschiden..

 

So, das als kurzen Ueberblick! ;D

Hab euch lieb! Jnine 

1 Kommentar 24.11.07 04:20, kommentieren

die letzten Tage .. oder Wochen??

Hi an alle da draussen,

 

ich weiss ja das ich mich schaemen muss, mich so lange nicht gemeldet zu haben, aber nachdem Dirk mir das nochmal unter die Nase gerieben hat, dachte ich, dass kann ich nicht auf mir sitzen lassen und da bin ich! Grad mit der Arbeit fertig (bis auf das Saugen vom Keller) habe ich mich hier an den PC gestuerzt um mich zu bessern und Dirks Zorn verfliegen zu lassen.

 Ok, zunaechst einmal grob gesagt gehts mir sehr gut right now!

Jeanine ist grade in Farbenlaune und wuerde am liebsten das ganze Haus streichen. Da ich so was liebe, find ich das besonders toll auch wenn es manchmal etwas zu viel wird, wenn ich abends, eigentlich auf dem Weg noch wichtige Dinge zu tun, dann zu einer 1 stuendigen Beratung gerufen werde, welche Farbe jetzt besser sei, um am naechsten Morgen zu erfahren, dass sie doch was ganz anderes will und wir diesen Abend nochmal diskutieren sollten. Aber es ist ganz lustig. Und jeanine schwoert darauf das ich ein Gefuehl fuer Farben habe und sie verstehe. Als waere ich emotional in der lage mich in eine Farbpalette reinzudenken. hihi Michaels room ist jetzt fertig und ist oben oliv gruen und unten beach und gerade arbeitet Pierre an Bellas und Gabbys Zimmer (rosa!!!! wer hat das wohl ausgesucht???). Zu mehr ist er noch nicht gekommen, aber er ist ja auch ein alter Mann! nein - nur Spass! Auf jeden Fall will sie noch den Diningroom streichen (da stehen auch die Farben fest) und ihr Schlafzimmer. Tja, da hat der Pierre noch viel zu tun. Und das alles hat er sich selbst eingebrockt weil er gerade nicht arbeitet. Also nicht wirklich freiwillig aber das hat was mit dem Haushaltsplan zu tun und einer Reihe anderer komischer und undurchsichtiger Faktoren von denen ich null Plan hab. Auf jeden Fall hab ich ihn jetzt seit fast 4 Wochen zu Hause und mittlerweile find ichs ganz cool. Jeanine meinte halt sie muesse ihn beschaeftigen und deswegen hat sie jetzt tausend Ideen fuer das Haus. Dumm nur, dass er bald wieder anfaengt. Eigentlich schade ich habe mich schon echt an ihn gewoehnt. Und er hat sich auch so zum positiven geaendert. Er witzelt jetzt immer mit mir und verbringt freiwillig Zeit mit den Kindern. Vorher kannte ich es nur so: Pierre kommt nach Hause, sagt michael hallo, geht ins Buero und nach 10 min hoeren alle Kinder ein "ihr nervt!!"

Da gefaellt mir das jetzt wesentlich besser. Zumal mein Hostdad jetzt auch von dieser Hostdadkrankheit befallen ist, sein Aupair gerne mal zu verarschen und so... Und das ist nicht das einzige. Mal so zum Beispiel letzt Woche. Er hat eingekauft (oh ja, dass wichtigste, er hat in der ganzen Zeit immer eingekauft und oft das Abendbrot gemacht! *freu*) und gab mir dann so ne Gurke in die Hand und meinte "Hier, fuer dich." Ich voll verwirrt. Ich: "Das ist ne Gurke. Warum soll die nur fuer mich sein?" (Kurze Erklaerung: Pierre kauft jetzt immer so ne komischen Minigurmen, die sehen aber suspekt aus und fasse sie nicht an) Pierre:"Na du isst doch die anderen Gurken nicht." Ich:"ja, die sind komisch." Pierre:"Tja, du stehst wohl nur auf grosse Gurken." Ich: rotwerd! .......... soviel zu meinem Hostdad der langsam auftaut mit mir. 

Was habe ich noch so erlebt die letzte Zeit?

Ach ja, zu Jules Geburtstag am 26.10 war ich in Washington und hab ein absolut schoenes WE dort verbracht. Wir hatten viel Spas, haben meine Sightseeing Luecken gefuellt, Kochabend gemacht und so weiter. Waren am Airlington Friedhof, auf dem neben bei bemerkt, mein Hostdad irgendwann auch einmal begraben wird !!!!! Krass oder? Der interessanteste Abend war aber der Geburtstag an sich, wo wir in einer Underagebar waren und wir dank Jule und ihrer Freundin rausgeflogen sind, weil sie, obwohl alles herum leer war und somit jeder sie sehen konnte, vor aller Augen bier getrunken hat. Tja, dass war dann ein kurzer Ausflug Die Jule hat dazu gelernt und das naechste mal wirds besser. hihi Der Hoehepunkt aber war, dass dan besagt Freundin im Auto schlecht wurde, weil wir vorgeglueht hatten (eigentlich auch strafbar wegen "drunken public" und dann in jules Tasche gekotzt hat. Mhhh.. war ganz koestlich! Keiner wollte 50 Dollar Strafe zahlen - soviel haette es gekostet wenn der Taxifahrer es mitbekommen haette - da war ihre Tasche der einzige Ausweg und ich ziehe den Hut vor ihrem Edelmut! Naja und wenigstens hatte sie ja vorher ihren kram rausgenommen, zumindest den meisten.

Naechstes Event war wohl Halloween. Dieses fest ist mit Kindern wohl am schoensten in einem Suburb wie dem wo ich wohne mit so einer Nachbarschaft wie meiner. Es war echt schoen. Abends waren wir dann bei den Soldaten und haben da noch ein wenig gefeiert, aber da ja alle am naechsten Morgen arbeiten durften, haben wir recht bescheiden gelebt. Ich war ja schon froh das meine Curefew fuer den Abend aufgehoben war!

So, langsam muss ich was tun. Noch Huasaufgaben fuers College und saugen! Aber bevor ich ende noch kurz - fuer Dirk - die kurze Erklaerung was scrapbooken ist. Scrapbooken ist eine spezielle Art zu basteln, dass bezieht sich vorallem auf Karten und Fotoalben. Man hat dann keine normalen Fotalben sonder ganz bunte und auf jeder Seite anderes Papier und so. Ich fertige Scrapbooks ueber meine Zeit hier an, weil es hier so viele Sachen dafuer gibt (ist ja auch ein Amerika trend). Bei Gelegenheit knipse ich mal ein paar Seiten und stelle sie ins Studi rein, ok?

 Na dann, bis spaeter! Hab euch lieb

Danke fuer den Brief Caro! Kuss, eure Jnine 

2 Kommentare 7.11.07 23:36, kommentieren