Au Pair in Virginia

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

erster offizieller Blog

Hallo an all ihr lieben da draussen,

dank der lieben Caro habe ich jetzt einen Blog. Und ich werde versuchen immer schoen hier rein zu schreiben, dass ihr immer beschweid wisst wie es mir so geht. Ich bin super geruehrt das ihr alle an mich denkt und immer fragt wie es mir geht. Und es tut mir voll Leid das ich nicht immer so schnell und vorallem viel antworten kann. Aber ich denke an euch alle! Und damit ich nicht alles zehnmal schreiben muss, kann ich jetzt alle Eindruecke und so bloggen. Find ich unglaublich praktisch!

Danke meine liebe Caro! Ich glaub ich hab so weit alles verstanden mit der Blog-Geschichte. Ist wirklich einfach - bekomme soagr ich hin als nicht Infoler. (Schoenes Wort nicht?)

Also ich sitz gerade vor dem fernseher. Meine Gastmum hatte heute Geburtstag und deswegen war sie mit ihrem Mann abends aus. Ich geniesse jetzt die Zeit die sie im Bett sind. Aber eigentlich muesst ich ins Bett gehen. Ich bin furchtbar muede. Aber es hat so lang gedauert eh ich gegessen hatte (die Kinder haben mich nicht essen lassen beim Abendbrot) und Caros Blog-Anleitung gelesen hatte, dass ich jetzt erst zum schreiben komme.

Ich hab eine tolle Nachricht. Naechste Woche bekomme ich wahrscheinlich Internet auf meinem Laptop! ICQ wird wieder in Gebrauch genomen. Es muesen sich dann aber auch ein paar finden die mit mir so gegen 10 pm chatten. Ich mein, 4 Uhr morgens bei euch ist doch eine ganz anstaendige Zeit um mit mir zu schreiben, oder?

Ok, erst mal liebe Gruesse an alle! eure Jnine 

15.8.07 05:26, kommentieren

die guten Dinge ueber Amerika

Hi alle miteinander,

oh ich hoffe so, dass ich bald meinen Internetanschluss habe, um euch regelmaesiger schreiben zu koennen. Ist doof abends hier zu sitzen und das Gefuehl zu haben alle wachzuhalten.

ich denke es ist Zeit mal ein Feedback von hier zu geben. Diesen Block  (an dieser Stelle gebe ich Dirki voellig recht... tut weh das zu sehen.... ok, ich weiss das es eigentlich ein blogg ist, ich lass es aber fuer euch alle stehen dass ihr drueber lachen koennt... was soll ich sagen, drei Punkte Abzug in Deutsch fuer Rechtsschreibung kann halt nicht jeer haben) stelle ich unter das Motto: was ist in Amerika, besonders in meiner Gegend, toll an Amerika und an den Ammis.

mir fallen zwar auch viele negative Sachen ein, aber das Gute soll immer zu erst genannt werden.

1. Amerika is tausendmal kinderfreundlicher als Germany. Wo du auch bist, ueberall bist du mit Kinder willkommen. Ich denke da nur an viel zu viele Begebenheiten, wo ich dachte, mein kleiner Niklas stoert alle. Sie sind viel aufgeschlossener gegenueber allem. Und im Gegensatz zu Deutschland zaehlt hier, je reicher du bist, desto mehr Kinder hast du. Vielleicht ist meine Gegend auch ein bisschen zu perfekt und idyllisch, aber es ist wirklich alles so toll. Wenn ich das vergleiche. Alle Reichen bringen in Germany ein Kind zu Stande was sie dann nach allen Regeln der Kunst verwohnen und verziehen. (Sorry an alle Einzelkinder da draussen, die nicht in dieses Schema passen. Ihr seid nicht gemeint. Ihr seid toll so wie ihr seid. Will nur gern ein bisschen uebertreiben um es anschaulicher zu machen ) Hier bist du nur 3 Jahre Einzelkind, weil du das erste Kind von dreien bist. In meiner Nachbarschaft leben sos choene tolle Familien. (und was ich ganz faszinierend finde.... hier leben wahnsinnig viele Inder und ich ab hier das erste mal Kinder gesehen, die aus einer Ehe von Asiaten und Amerikanern stammen.... die sind sooooo suess!...) Und die Haelfte davon ist gut erzogen. Ausserdem ist auch alles kinderfreundlich. In wirklich jeder Toilette findest du einen ausklappbaren Tisch zum wickeln fuer Babys. Manchmal sogar Windelautomaten und so. Ein Traum....... *g*

2. Wo wir gerade bei Toiletten sind. Das muss einmal gesagt werden. Die Meisten wissen wahrscheinlich wie oft ich immer aufs Klo renne und wie kompliziert das ist eine Toilette in der Innenstadt zu finden oder generell. Hier: Restrooms everywhere! Fuer mich ein Paradies. Und in oeffentlichen Toiletten, die uebrigens kostenfrei sind, ist sogar alles sauber! Also wenn ich nach NY gehe vilt. nicht, aber hier...... wow!

3. Und weil ich gern uebers stille Oertchen rede sei gesagt das alle auch behindertengerecht sind. So ziemlich alles ist hier auch auf Rollstuhlfahrer abgestimmt.

Also, auch wenn die Ammis manchmal Mist verzapfen. Es gibt Dinge, da koennen sie einfach weiter denken als wir. Bei allen Nachteilen die da sind. Das sind eindeutig fette Pluspunkte.

OK, das waers erst mal wieder von mir. Will in die Heia.... ^^

die Jnine

2 Kommentare 21.8.07 04:54, kommentieren

Teta ist zu Besuch

Hiho!

Die Teta ist der Grund warum die Jnine ist nicht froh......

Nagut, im Moment sind da noch andere Sachen. Hab mich gestern und heute zum ersten mal ueber meine Familie geaergert. Aber ich hoffe das geht ganz schnell wieder vorbei.....

Was mich aber schon seit Mittwochabend aufregt ist die Anwesenheit einer gewissen Person in unserem Haus. Wir haben naemlich von der Oma Besuch. Die Oma wohnt eigentlich in Florida und weil das so ein weiter Weg hier her ist, bleibt sie doch gleich gute 2 Wochen. Ist das nicht schoen???? *arghhh*

Warum ich sie Teta nenne? Teta ist der arabische Begriff fuer Oma und da meine Familie ja multi-kulti ist (wir nehmen das mit dem "kulturellen Austausch" wenigstens richtig ernst *g*) sagen wir Oma halt auf arabisch. Klingt komisch, ist aber so.

Jedenfalls ist diese Oma was gaaaaaanz besonderes. Sie toppt die Schrecklichkeit der Omas. Vielleicht uebertreibe ich und steigere mich zu sehr rein, aber ich war schon immer besonders anfaellig fuer Omas die alles besser wissen. und diese Frau ist so eine. Mein Tag koennte so schoen sein. Ich hatte letzte Woche auch schoene Tage. Aber diese Frau ist halt die ganze Zeit im Haus und spukt da wie ein Geist herum.

Das nervt! Und sie kommentiert alles. Ich wuerd ihr am liebsten aus dem Weg gehen, aber irgendwie findet sie immer wieder den Weg zu mir. Kinder muessen sich halt bewegen... Und ich mit ihnen und da laeuft man sich doch immer wieder ueber den Weg. Und jedesmal bekomme ich zu hoeren was sie denkt. aber es interressiert mich doch nicht! Sie wollte mir auch schon ein t-Shirt von sich schenken. Ist ja nett dass sie mit mir teilen wil, aber ich zieh doch kein altes T-Shirt von ihr an, was auch noch Flecken hat! Das ist sooo typisch Oma. Ich weiss ich sollte Verstaendnis aufbringen fuer die alte Dame. Ich steigere mich da rein. Aber ich hab nun mal vor Augen das die Frau hier 2 Wochen bleibt. Das sind 13 Tage zu viel. Und ich kann es wirklich nicht ab, wenn jemand mich immer belehren will. Ich kenne meine Kinder nun gut genug. Besonders Michael. Und da nervt es, wenn ich weiss, Michael wird vor 2 pm nicht muede, weil er im Auto schon geschlafen hat, wenn staendig jemand neben dir herschleicht und dir erzaehlt "Michael st muede", "es ist Zeit fuer Michaels nap", "du musst ihn ins Bett bringen" , ....... und (man bin ich gut!!!) er wurde 2 pm muede und hat dann auch geschlafen!!! Ich brauch die Ratschlaege von ihr nicht. Ich brauchs auch nicht dass sie irgendwelche Sachen kocht, die die Kinder eh nicht essen. Die wollen nun mal das Sandwich das ich ihnen mache und keine ekligen Bohnen und Linsen. Daruebr war die andere Jeanine auch veraergert. Aber die hat ein dickeres Fell als ich. *hehe*

Und die Haerte ist, abgesehen davon das sie mich nach meiner Unterwaesche ausfragen wollte!!!!, das sie hier manchmal oben nur mit BH rumspringt. Nun ist es leider nicht ein Anblick der mich sonderlich anmacht wenn eine fast 80-jaehrige Frau (meine Gastmum weiss es ja selber nicht wie alt sie ist) mit Busen zum Bauchnabel (der BH hilft irgendwie nicht viel bei ihr) vor meiner Nase rumtanzt. Mir ist da leider nur zum Weglaufen zu mute......

Aber ich halte das aus. Es ist ja schon fast Sonntag. Und dann ... mmmhhhh... nur noch 12 Tage. Das ist ein Klacks fuer mich Bin die Rue und Geduld in Person.

(Eher nicht - und ich hab Angst das sich mein Frust auch auf die Kinder uebertraegt...)

Anyway, liebste Gruesse, die Jnine

4 Kommentare 26.8.07 05:36, kommentieren