Au Pair in Virginia

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

ein Gruss an meine Freunde

halloechen,

ach man, da erzaehl ich euch, habt Verstaendnis, dass ich nicht jedem einzel schreiben kann und guckt doch auf meinen Blog und dann schreib ich gar nichts Neues... schlimm mit mir... *g*

Aber irgendwie ist hier nie zeit fuer irgendwas. Und abends bin ich dann auch manchal echt einfach nur muede, will in mein Bett und lesen. Abgesehen davon treff eich mich ja dann auch abends immer mal mit ein paar Maedels, weil es echt gut tut rauszukommen und mit aupairs zusammen zu sein. Und ich lerne immer wieder neue kennen. das ist der Wahnsinn. ok, ich bin hier in Virginia, dem reichsten Staat und in einer der wohlhabensten Gegenden ueberhaupt, aber fuer so ein kleines "Staedchen" (was auch immer Ashburn ist) gibt es hier echt viele Aupairs. Oder sagen wir so, es gibt einige familien die es sich nicht nru leisten koennen sondern die auch Spass an Aupairs haben. ist schon spannend. Am Mittwoch habe ich mit drei Maedels "becoming Jane" geguckt. falls die Franzi das liest.... Du musst da rein. Ist zwar nicht ganz so schoen wie Stolz und Vorurteil, aber trotzdem unbedingt angucken, wenn er zu euch kommt, ja?

Das kino war ein Hit! Ich mein dafuer das es hoechstens 4 Jahre alt ist, ahben sie das echt gut hinbekommen das es alt aussieht. richtig im AMerika-Style! Schick schick. Und gleich neben meinem zukuenftigen College. Da muss ich uebrigens am Mittwoch hin um einem sprachtest zu machen. da stellt sich dann heraus wie schlecht ich wirklich bin in Englisch und in welche kurse ich uebrhaupt rein darf, wenn sie mich nicht gleich wieder rausschmeissen. *hehe* Nene, soo schlecht bin ich ja gar nicht. Das ist ja nur Frau Froehlichs Meinung. Aber mal ganz neben bei bemerkt. Die Ammis haben echt manchma was eigentartiges an sich. Haben doch tatsaechlich schon mehr als 5 leute behauptet mein Englisch waere gut. und dasie damit wohl kaum meinen kleinen Wortaschatz meinen koennen , den man ja eh erst bei laengeren Konversationen "entdeckt" und auch nicht meine "fabelhafte' Grammatik, liegt es wohl an meiner Aussprache, dass ich fuer gut befunden werde. Und das lassen wir uns jetzt mal auf der Zunge zergehen in Anbetracht dessen, dass frau Froehlich mir private Stunden zur Verbesserung meiner Aussprache angeboten hat. :D Also alles in allem  ist mein Englisch schon besser geworden. Ich labere zwar immer noch manchmal Muell zusammen, aber ich kann voll viel neue Woerter und ich versteh in Filmen fast alles und alles so was. Ich bin alltagstauglich! *g*

Und ich habe seit Donerstag einen Viginia- Fuehrerschein. Und - ohh mein Gott - seh ich darauf beaschissen aus. Wenn ich dran denke fotografier ich ihn mal und stell in bei Studi rein. Ich habe 1 1/2 h darauf gewartet das Foto zu machen. So angekozt sehe ich auch aus! Und ich bin so braun auf dem ild. Ist mir hier gar nicht so bewusst, aber wenn ich zu Hause waer wuerdet ihr die normalerweise schnee-weisse Jnine nicht wiedererkennen. Got seh ich gut aus mit ein bisschen farbe. Also richtig braun werd ich ja nicht, aber so was in der rt bin ich schon! im Vergleich zu meiner Familie natuerlich nichts! Wie hat meine Gastmum das ausgedrueckt? "jetzt bist du nicht mehr blau sondern weiss!"

*g* So, muss Waesche aufhaengen. (Hab einen eigenen Waeschestaender im ZImmer weil ich, auch wenn hier in Ammiland fast alles in den trockner geschmissen wird, dem Ding nicht ganz traue und meine Waesche lieber auf "deutsch eWeise" trocknen lasse! hehe

 Also, ein Gruss an alle meine freunde und die, die das hier lesen. Ich bitte euch - hoert nicht auf mir zu schriebn, ich freu mich so sehr ueber Mails!

Hab euch lieb, die Jnine 

1.9.07 20:09, kommentieren

der erste Schultag

hi alle!

 

Also heute war der erste Schultag der kinder. 10 Wochen sind ja nun auch wirklich genug. Tja und heute habe ich die Art von Tag kennen gelernt oder besser gesagt, den Ablauf kennen gelernt, den ich nun fuer ungefaehr fuer 40 Woche beibehalte. Mal von einer ein-woechigen Pause zu Weihnachten und Ostern und ein paar freien Tagen zu Thanksgiving abgesehen. War echt viel entspannter als die letzten 8 Wochen (ja - 8 Wochen bin ich schon hier!). ich mein ok, die meisten Aupairs hier mit den "grossen" Kids haben teilweise noch einen chilligeren Tag. Aber ich kann mich echt nicht beklagen.

Heute bin ich 5.30 uhr aufgestanden, hab mit sina telefoniert, mich fertig gemacht und bin 6.30 Uhr nach oben um meiner Familie bei allem zu helfen, was das fertigmachen fuer die Schule betrift. lustigerweise war der Alarm der Kinder zar auf 6.30 uhr gestelt, aber keiner hat darauf geachtet das die Uhr eine halbe Stunde falsch geht. Also waren alle schon fertig als ich hochkam.

Ich hab dann versucht die kinder zum Essen zu bewegen und meine Schaefchen gehuetet waehrend Jeanine sich fertig gemacht hat. 7.20 Uhr sind wir dann alle vor zum Bus gegangen. da war vielleicht ne party auf der Strasse. 25 Kinder - aufgeregt ohne Ende - warten auf den Bus, waehrend viel zu viele - noch viel nervosesere - Eltern mit Kamera bewaffnet um di kinder rumspringen und sie zu tode knipsen....

Als die Kiddies dann im Bus waren, hab ich dann Michael beschaeftigt, Jeanine ist zur Arbeit gefahren in ihre Highschool, Pierre hat im Buero gearbeitet (er ist am Sonntag ueber ein Fahrrad gefallen wie ein Maikaefer und humpelt jetzt und ist deshalb zu Hause geblieben) udn Teta ist wie immer wie ein schatten rumgewandert. mein Baby hat aber viel zu wenig geschlafen. Er ist erst nach 9.30 Uhr ins Bett und schon 6 am aufgewacht. Das heisst er war tod muede und ist mirbeim spielen halb eingeschlafen. Eine halbe Minute in meinen Armen hat gerreicht um ihn in den Schlaf zu wiegen. Lustiger Weise hat michael letzte Woche fast gar nicht geschlafen, dafuer heute gleich 3 1/2 h. In der Zeit hab ich dann fruehstueck gegessen, Keller aufgeraeumt, Waesche gewaschen und Harry Potter gelesen. dann war auch schon wieder 11 Uhr und Zeit Bella vom bus abzuholen. michael konnte ich schlafend zu hause lassen weil die Teta ja noch (nur noch bis Samstag!!) da ist.

hab mit Bella Karten gespielt bis Michael aufgewacht ist, dann gabs mittag fuer Bella und dann sind wir raus gegangen (in diese unglaubliche Hitze, denn bei uns sinds umgerechnet ungefaehr 36 Grad) und kurz auf den Spielplatz. Danach hab ich Bella bei den Nachbar abgegeben fuer ein Playdate und michael gefuettert.

Dann war schon wieder 3 Uhr und Zeit Gaby vom Bus abzuholen. Sie hat dann auch erst mal einen snack gehabt, Hausaufgaben gemacht, kurz gespielt und dann haben wir Bella wieder abgeholt. Dann gabs irgendwann schon wieder dinner und wir sind rausgegangen (es wurde kuehler) und haben mit Kreide auf der Strasse gemalt. 

Ungefaehr 5.20 Uhr kam Jeanine zurueck von Arbeit und Einkaufen und eh alles verstaut war, war es 6 pm - Zeit fuer Gabys soccerpractice und Zeit fuer jeanine mit den restlichen 2 kinder noch Obst und Gemuese zu kaufen, die sie vorher nicht bekommen hat und erst recht zeit fuer eure Jnine ihren Arbeitstag zu beenden. ja jetzt sitzt ich hier, habe gegessen, schreibe euch und werde, wenn Jeanine zurueck ist, meine 5 Aupairs einsammeln im Auto und zum counselor meeting 8 pm fahren. Spaetestens 11 pm bin ich zu Hause (haha, geht ja auch nicht anders mit curefew...) und werde mich in mein Bettlein kuscheln. Natuerlich nicht ohne vorher noch ein bissl gelesen zu haben. Bin auf Seite 413.. langsam komm ich voran! *g*

 So ungefaehr koennt ihr euch auch den Rest meines Jahres vorstellen. Aber natuerlich nur unter der Woche. Am Wochenende sieht es dann doch anders aus

liebe Gruesse an euch alle! die jnine 

2 Kommentare 5.9.07 00:50, kommentieren

ich hab keine Zeit :(

Hallo meine lieben Freunde!

 Michael schlaeft, was fuer ien gluecklicher moment, den ich nutzen kann um wieder eine kleine Nachricht in die Welt hinaus zu senden.....

ich weiss euch euer Leben ist auch gerade aufregend weil ihr alle umzieht und so. Um so schlechter fuehle ich mich, dass ihr trotzdem die Zeit findet an mich zu denken.... und ich hab keine Zeit euch zurueckzuschreiben. 

Also an dieser Stelle eine Entschuldigung. hab euch lieb!

- tut mir Leid Dana, dass ich noch nie zurueckgeschrieben habe!

-Sorry Daniel, ich hab mich uber deinen Brief voll gefreut und versuche zurueckzuschreiben, ja?

- hey Jette, ich hab schon angefangen dir zu schreiben, aber bin dann von meinen kinder aufgehalten worden und jetzt schmort die angfangen Mail im meinem computer.

- Tut mir Leid Cindy, dass ich am WE noch nicht zurueck geschrieben habe.

- Matze, ich werde noch antworten - versprochen!

- Hey laura, ich tu mein bestes mal laenger mit dir zu reden als "Hallo, wie gehts"... versprochen!

- mein Schwesterlein - ganz viel Spass in Halle. Ich ruf dich wahrscheinlich besser an, als deine Mail vor mir herzuschieben.

-Sorry Tobi, ich weiss, gruscheln ist auf die Dauer aetzend. Ich bessere mich!

- hi Caro. Viel glueck und Spass beim Umzug. danke das du immer an mich denkst! hab dich lieb.

.. und sorry an alle die hier jetzt nicht namentlich erwaehnt sind.....

 

liebste Gruese, Jnine 

1 Kommentar 12.9.07 15:50, kommentieren

derzeitige Lage ;)

Hallo,

wird Zeit mal wieder was zu schreiben. Und da jetzt auch schon ueber 2 Monate um sind (ich hab bald Geburtstag!) ist die Zeit der Eingewoehnung bald vorbei und es gibt nun nicht immer nur gute Tage. Das muss man einfach so sagen. Mir gehts ganz gut, aber die aufregung der ersten Wochen ist weg, der Alltag ist da und der Herbst kommt in grossen schritten. Mein Tag gefaellt mir eigentlich vom Ablauf her. Aber es gibt da immer so Dinge die die Freude ueber das hier sein trueben.

Zurzeit ist meine Hostfamily krank und ich pflege sie, aber das ist nicht wirklich schlimm. Alsi ich mein, das zaehlt nicht darunter. Michael ist dafuer, das er das erste mal krank ist recht friedlich. Meistens macht er nur in der Nacht Probleme und da bin ich ja in meinem Bett und schlafe selbst.

Bellla hat aber gerade wieder eine anstrengende Woche. Also anstrengend fuer mich weil sie nicht hoert und trotzig ist. Aber das gehoert dazu und ich weiss meinen Sturkopf bestens zu nehmen.

Was eigentlich der Punkt ist, der seit letzer Woche mir so einen Knick in mein Froehlichkeits-Diagramm  gezaubert hat, ist die Tatsache das ich mich die letze Woche einfach nur ausgenutzt gefuehlt habe. Und ich bin da leider noch nicht drueber hin weg. Es ist jetzt mehr so, dass ich auch der Lauer bin und ganz doll aufpasse, was ich mache und so, weil ich nicht vorhabe wie letzte Woche weiterzumachen.

Letzten Sonntag ist Pierre nach Texas gefahren (mittlerweile ist er wieder da) und ich habe schon von vorneherein gewusst, dass das wahrschewinlich eine anstrengende Woche wird. und ich habe mir auch gesagt, dass, wenn Jeanine mich darum bittet und sie Hilfe braucht ich ihr, wenn es noetig ist auch helfen werde. dieser Vorsatz wurde doch mal gut umgesetzt. Denn, man muss erklaeren, ich werde eigentlich fuer 45 h di Woche bezahlt. Ich stehe 6.30 Uhr auf der matte und fange an und hoere auf, wenn Jeanine 4.30 pm nach Huse kommt. Wer jetzt mal durchrechnet merkt dass das pro Tag 10 h sind und an 5 Tagen die Woche insgesamt 50h. Also arbeite ich - ohne was zu sagen- jeden Tag 1 h laenger al sich muesste. nun hab ich letzt Woche so ca. 60 h gearbeitet und ohne irgend eine Reaktion von Jeanine. Das heist sie hat mir weder gesagt, das sie sich sehr freut, das ich ihr helfe, weil sie ohne Pierre nicht klar kommt mit allen dreien noch hat sie mir Extra-Geld gegeben. Was eigentlich so sein muesste! Und da war ich dann doch schon etwas sauer. Wenn sich jetz alles zum guten wendet, werde ich die Sache auch nicht ansprechen, wenn nicht, spreche ich es an und genau deshalb bin ich jetzt so "wachsam".

Am Montag hab ich freiwilig laenger gemacht damit sie ein bisschen Zeit fuer sich hat. Und dann hab ich mich versucht, mehr oder weniger erfolgreich, zurueckzuziehen. AM dienstag bin ich nach der Arbeit ins college gerast um mich einzuschreiben und war kurz vor 6 pm wieder da. Gaby hat Dienstag soccerpractice. Nun hate aber Bella am Mittwoch ihrre erste Ballettstunde und hat erst Dienstag abend erfahren, dass sie eine Strumpfhose braucht. Weil ich ja so lieb bin, hab ich mich angeboten Gabby zu bringen und so,damit Jeanine mit Bella ihre Strumpfhose kaufen fahren kann. Tja, 7 pm waren wir wieder da und wer kam 7.45 pm nach Hause?  jeanine! ganz ehrlich, man braucht maximnal 50 min um eine Strumpfhose zu kaufen, aber ich hab dann geshen, das sie gleich noch ein bisschen so shoppen war. Das ist eine Frechheit,m wenn ich mich abiete zu helfen, das dann auszunutzen. Ich glaube nach der letzten Woche wirklich, dass sie noch nie einen Gedanken daran verschwendet hat, wieviel Stunden ich eigentlich arbeiten darf und wieviel ich tatsaechlich arbeite. Ich hab dann jedenfalls die Kiddies noch ins Bett gebracht und so  und hatte dann ab 8.30 pm frei.

Mittwoch war noch viel geiler. Nach dem Jeanine nach Hause kam hat sie mir dann einfach gesagt, dass ich Bella heute zum Fussbal bringen musst. Sie hat mich nicht mal gefragt oder so, sie hat es einfach festgelegt. Und da kommen wir noch zu einem anderen Punkt. Ich bin auf das Auto angewiesen, aber wenn ich sage, ich brauche es um 7 pm, dan ist sie erst 7.15 pm da. Aber das erst spaeter... faellt mir nur so ein, wegen zu spaet kommen. Und zwar konnte sie Bell anicht fahren weil sie einkaufen gehen musste. Das hat sie nicht mehr geschafft wei sie nach der Arbeit zum Wachsen der Beine gefahren ist. Anstatt das eine Woche spaeter zu machen wo Pierre da sit, mus es dann gemacht werden, wenn sie eigentlich einkaufen sein koennte, um mir damit noch neben den Stunden, die ich fuers "wachsen" drueber arebeiten muste, auch noch zusaetzlich was aufzudreucken, weil sie einkaufen muss.

ALso dann war ich von 6-7 wieder beim soccer. Ohne das es sie interessiert haette, sie hat zumindest nicht gefragt, ob ich andere Plaene habe. Dann das gleiche wieder. Sie kam nach Hause und dann hiess es " Jeanine, du kannst es dir aussuchen. Willst du die Tueten reintragen und alles reinraeumen oder die Kinder duschen und ins Bett bringen... " aehmmmmmmmmm um ehrlich zu sein, wollte ich nichts von beiden ,aber warum nicht. Hab ich wieder erst 8.30 pm Schluss gehabt.

Donnerstag habe ich ihr extra auch noch zeit gegeben. Normnaleresie haete ich vom Playdate so zurueckkommen koenne, das wir spaetestens 4.30 heim sind und sie sie gleich hat. Aber ich dachte mir, ok, lass ihr ein paar minuten und bin erst  4.15 oder so gekommen. Natuerlich ohne Danke. ich bin dan gleich in mein Zimmer und da kam sie rein und meinte "Wir sind jetzt beim Fussball. Du kannst in der Zeit die erste Etage saugen oder du machst es Samstag." Ja, d awar ich nicht gerade gluecklich aber ich hab fein gesaugt und dafuer ihr Eis aufgegessen. *harhar*

Freitag hab ich dann auch 5 pm schon Schluss gehabt und war auch wirklich fertig. Und dann, da war ich dann echt sauer, fragt sie mich doch tatsaechlich, ob ich Samstagfrueh arbeiten kann. Mein Wochenenddienst... Hallo? Ich habe mehr als genug getan, warum solte ich am WE nochmal arbeiten? Abgesehen hatte ich was vor. Da hab ich sie ablitzten lassen und dafuer das ganze WE fern von zu Hause verbracht. Am Samstag haben mich die kInder zum ersten mal 9 pm gesehen. Frueh hab ich mich aus dem Haus geschlichen. Ic hwollte ihen nicht begegenen weil es nicht gut gegangen waere. Sie kamen 9.45 alle runter um imKeller zu spielen bzw. Sport zu machen. Sorry aber ich bin 3,30 am erst ins Bett, da wollte ich eigentlich bis 10 am schlafen...

 Aber naja, die Horrorwoche ist um und wir warten auf bessere Zeiten. s war ja klar das irgendwann ernuechterung eintritt. Ich hab nur nicht gleich mit sowas gerechnet...! Schreibe demnaechst wieder schoene Sachen, hab euch lieb! jnine

3 Kommentare 19.9.07 17:17, kommentieren

"Neues"

Hallo.

Eigentlich wollte ich nach dem letzten Blog, der ja nicht gerade optimistisch war, beim nächsten mal verkünden können, dass alles viel besser ist. Hätte ich doch mal am Samstag morgen geschrieben…… da hat ich aber keine Lust. Da hätte ich auf jeden Fall positives berichten können. Denn die letzte Woche war im Vergleich zur „Horrorwoche“ viel viel besser. Ich hab jeden Tag meine 10 h gearbeitet und an 2 tagen ein bisschen länger. Aber da meine ganze Familie krank war, mich haben sie dann auch angesteckt gehabt (hab mich aber noch einem Tag wieder gut gefühlt.. das sind deutsche Abwehrkräfte! *g*), war das ok, denn ich hab sozusagen geholfen sie mit gesund zu pflegen. Bei solchen Fällen muss man ja für seine Familie da sein! Da hätte ich auch nie was gesagt. Jeanine gings ganz besonders schlecht. Sie hat Schilddrüsenunterfunktion und nimmt dagegen seit einiger Zeit Medikamente. Aber auch noch nicht soo lange. Weil sie sich so schlapp gefühlt hat, nahm sie so was komisches was ihr früher immer geholfen hat. Dummerweise verträgt sich das nicht mit ihrem neuen Zeug und am Mittwoch Morgen ist sie dann fast zusammengebrochen. Sie hatte Herzrasen und solche Sachen und ist dan zum Arzt gefahren und hatt sich den Rest des Tages voll erschlagen gefühlt. Und da ist es ja wohl klar das ich dann Michael genommen habe damit sie sich ausruhen kann. Das wird ich selbst meinen Feinden nicht wünschen… sie sah echt super elend aus.

 

Na ja, am nächsten Tag hab ich dann für die Familie gekocht (und es hat ihnen sogar geschmeckt) und allen gings ein bisschen besser. Außer mir vielleicht bei der es gerade angefangen hatte. Aber das ist ja Nebensache. Auf jeden Fall kam ja dann auch schon das Wochenende und Michaels Geburtstag und die Feier und alles. Ich will zwar nicht sagen  das alles perfekt war, aber es war schon ein schöner Feitag und Samstag. Ich muss auch noch mal einzeln von der Party schreiben….

 

Der Sonntag war sowieso der schönste Tag der Woche, weil ich da mit Sandra, Jenny und Larissa (auch bekannt als Schnucki, Pfläumchen und Ömchen *G*) im Great Falls Park war und wir da gepicknickt haben und auf einer Decke rumgelegen haben (ach, es war fast wie zu Hause auf der Peißnitz&hellip, bissl gewandert sind, einfach nur gelacht haben und so weiter…. das war alles so schön.

 

Leider kommt jetzt wieder die Ernüchterung. Und etwas sagt mir, dass es doch nicht immer so einfach sein wird und kann. Der Alltag ist wieder da und ich hab das Gefühl irgendetwas steht zwischen meiner Familie und mir. und ich verstehe nicht warum sie es mir nicht sagen, wenn da was ist. Und das da was ist, dass merke ich. Aber das geht ja nicht nur von ihnen aus. ich habe ja so einige Sachen die mich stören. Und es ist nicht so, dass ich an allem rummäckern würde (bis jetzt habe ich ja sowieso noch nichts gesagt) . Mit vielen Sachen kann ich leben. Andere Ländere – andere Sitten. Mir ist schon klar das jede Familie verschieden ist, aber ich kann einfach nicht alles schlucken. Ich muss unbedingt mit meiner Familie reden, denn ich fühle mich, um ehrlich zu sein, nicht mehr so wohl hier. Das Problem ist nur, das das ein Gespräch fordert, dass nicht nur zwischen Tür und Angel gehalten wird. Und da meine Familie ja mal einfach zu bussy ist, kann das echt schwer werden. Wochenenden eignen sich immer gut dafür, aber ich konnte ja auch nicht am Tag des Geburtstages von Michael erst mal ein großes Gespräch herbei führen, was dann vielleicht voll die Stimmung versaut. nächstes Wochenende ginge auch schlecht denn da will ich mir selbst nicht die Stimung versauen. Immerhin ist das mein Geburtstag wochenende und meine Jule kommt zu Besuch! Da will ich glaub ich nicht mit ihnen darüber reden. obwohl ich wahrscheinlich Jule voll zutexten werde damit

 

Ich weiß auch nicht. Es ist so enttäuschend das aus dem großen Traum vom perfekten Amerikaaufenthalt ein kleiner problematischer Aufenthalt geworden ist.

Ich habe zurzeit solche Angst das Jahr nicht zu beenden. Egal aus welchen Grund – weil sie mich vielleicht nicht mehr wollen oder weil ich in einem dummen Moment die falsche Entscheidung treffe und sage ich will gehen weil alles doof ist. Und ich hab auch schiss vor dem Frühjahr. bis jetzt vergeht die Zeit voll schnell und das wird auch so weiter gehen weil einfach jetzt super viel kommt. Demnächst ist schon wieder Halloween und dann kommt Thanksgiving und mein Vati besucht mich hier. Und ehe ich mich versehe ist Weihnachten. J Da freu ich mich auch schon so drauf. Aber dann, ich denke erst recht nachdem meine Mum da war in den Osterferien werde ich es icht mehr abwarten können nach hause zu kommen. Zumindest dann, wenn die Situation so bleibt wie sie ist und ich es mir immer noch nicht besser geht. Das was mir am meisten Freude bereitet sind Michael und meine Freunde.

Eines meiner Probleme sind ja immer noch die überstunden und da haben sie gleich am Montag mal wieder angefangen… kamen erst 5 pm nach Hause und sind dann, die Kinder und ich wir waren auf der straße spielen, einfach im Haus geblieben. Sie haben beim reinfahren die Garage gehupt aber das sie mal gekommen wären um wenigstens Hallo zu sagen – nein, davon keine Spur. ich musste dann die Kinder irgendwie reinbekommen ins Haus um sie „loszuwerden“. Das klingt jetzt voll kacke aber man kann es schon so nennen, denn ich wollte eigentlich noch ein bisschen Energie tanken bevor ich zum College fahren musste und nicht so hetzen. Das Problem ist nur, wie sagst du den Kindern, dass deine Arbeitszeit vorbei ist und du keine Lust hast mit ihnen draußen zu bleiben? Sie lieben draußen spielen und ich kann nicht erwarten dass sie Verständnis für die Situation entwickeln. Da wird ich mich auch hüten irgendwas in der Art anzufangen. Das „geschäftliche“ haben sie nicht zu wissen. Es sind schließlich nur Kinder. Aber so wie es ist wird es mir nicht leicht gemacht.

Dann ist es so dass sie wahrscheinlich nach mir kein Aupair mehr will, obwohl ich die Erste bin. Und irgendwie lebt es sich nicht gerade toll, wenn ich weiß das alles was ich hier verändere oder einführe für umsonst ist und außerdem ich ihnen tausend Umstände mache obwohl es nur für ein Jahr ist und der Aufwand somit eigentlich zu groß. Manchmal kommt es auch, besonders bei Jeanine so rüber. Erst recht geldmäßig merke ich, dass sie angenervt sind wegen wir Mehrkosten zu haben. Aber das ist doch ganz normal! natürlich koste ich Geld. Ich bekomme mein Gehalt, esse, verbrauche Wasser und Strom, ….. wie haben sie sich das denn sonst vorgestellt. Wahrscheinlich machen sie es überhaupt nicht mit Absicht aber sie lassen mich einfach spüren, dass ich eine finanzielle „Last“ bin.

Davon, dass ich eine Curfew habe, eine Auto-Curfew und das Auto soweiso kaumnoch benutzen kann, will ich gar nicht anfangen. Nur soviel. Es ist Teil meines Geschenkes, dass ich an meinem Geburtstag das Auto haben darf und länger als 11 pm wegbleiben kann (mit Auto!). Hab ich nicht eine tolle Familie? Ist das nicht ein wahnsinns Zugeständnis? An meinem Geburtstag darf ich länger als 11pm draußen bleiben…… *yippieh*

Ach, ja, Jeanine hat mich dann gestern gefragt was ich mir wünsche. Hat anscheinend schon ganz lange über meinen Geburtstag nachgedacht.

Mittlerweile habe ich gar keinen bock mehr mir ihnen meinen Geburtstag zu verbringen. Jetzt gehen wir wahrscheinlich zu IHOP. Das ist ganz ok, dann ist der familiäre Teil abgeklärt un ich kann den Rets des Tages mit Jule und den anderen Mädels verbringen. Evtl. werde ich auch überrascht und es wird alles ganz toll und sie zeigen sich von ihrer besten Seite – aufgeschlossen, freundlich, …..

Was mich aber am meisten stört ist die Tatsache das meine Privatsphäre in diesem Haus nicht respektiert wird. Leute die hier zu Besuch sind, gehen mit meiner Privatsphäre besser um als meine hostmum. kaum zu glauben aber wahr. Sie hat einfach nicht mein Zimmer zu betreten. Egal ob ich da bin oder nicht. Und sie macht es trotzdem immer wieder. Und das bekomm ich dann immer so nebenbei mit an kleinen Dingen und könnte glatt durchdrehen. Wie kann ich denn wissen, was sie hier macht? ich bin mir sicher nichts schlimmes aber trotzdem. Das gehört sich doch nicht! Nur weil sie keine braucht heißt das nicht, das ich auch keine will. Naja, genug der Worte. Ich muss mal drüber schlafen, mich ein bisschen beruhigen und nach einer Gelegenheit suchen, mit ihnen wenigstens die Überstundensache anzureden.

hab euch lieb und vermisse euch und vielen Dank für all die Mails die ich immer bekomme! Es kann sich nur noch um Jahre handeln bevor ich sie alle beantwortet habe. J

 

Liebe Grüße, eure Jnine

3 Kommentare 26.9.07 13:31, kommentieren

Licht in Sicht

hi ihr alle!

Meine letzten Nachrichten waren ja sehr deprimierend - ich weiss. Dagegen kann ich jetzt nur positives berichten. Also am Mittwpch wollte ich ja eigentlich mit ihnen reden, aber dann war keiner zu Hause und ich musste zum College. Also ergab sich keine Gelegenehit und ganz ehrlich - seit Mittwoch habe ich auch kaum einen Grund gehabt mich zu beschweren. Jeanine war super lieb zu mir und hat sich extrem fuer alles was ich gemacht habe bei mir bedankt. Sie kam immer puenktlich (also 4.30 Uhr) nach Hause und die Kinder waren diese Woche auch gar nicht so schlecht. Nein, eigentlich waren sie toll nur mit Bella hab ich mir ein paar mal die Haare ausgerissen, aber das ist normal und das wird schon. Irgendwie komisch, sie faengt an sich zu besser, aber dann werde ich weg sein und wenn kein neues Aupair kommt war alles umsonst. aber drueber wollen wir noch nicht nachdenken.

Auf jeden fall hab ich jetzt wieder super gute Laune. Erst recht weil Jule kommt und wir heute Abend alles essen gehen und das sowieso ein tolles Wochenende wird! :D

Eine gaaanz wichtige Neuigkeit noch. Michael hat gestern die ersten Schritte allein gemacht. Ohne das jemand ihn angefasst oder sonst was.. mein Baby faengt an zu laufen *freu* Das ist so schoen sein 'eigenes Kind" wachsen zu sehen. Wir antworten jetzt aquch dem Hund von gegenueber schon mit "wouwou".... Ach ja, die Sonne scheint, es war die ganze Woche heiss, das Leben ist schoen! :D

Und was ganz cool ist. Am naechsten Wochenende ist in der Schule meiner Hostmum der Homecoming Ball und sie hat mich eingeladen sie zu begleiten. Ich bin so aufgeregt! Was zieh ich nur an??? hehe - Spass beiseite. Wuenscht mir das es weiter bergaufgeht. Mit Jeanine werd ich noch reden aber es ist gut wenn ich nicht unter Zeitdruck bin und ohne sauer auf sie zu sein mit ihren reden kann. Das macht die ganze Sache dann wohl doch etwas effektiver.

Ach ja, und ich hab immer noch kein Internet. Das wird auch mindestens den naechsten Monat so bleiben. Also lasst meine Mum in Ruhe wenn sie an meinem Computer ist.  

Hab euch alle lieb! jnine 

1 Kommentar 28.9.07 17:22, kommentieren

mein Gebusrtstagswochenende

Halloechen!

 Also erst ein mal ein lieben Dank an alle die Menschen da draussen die an mich an meinem Geburtstag (und auch sonst immer) gedacht haben, danke fuer alle lieben Gruesse, Glueckwuensche, Geschenke, Karten und dergleichen. Mein geburtstagswe war wirklich schoen. Zwar anders als zu Hause. Aber trotzdem wahnsinnig schoen. Und ich muss sagen es hat mir gar nicht soviel aus gemacht, dass meine Familie nicht da war, das werde ich zu Weihnachten und so erst richtig merken. Ich habe meinen B-day so wie es sein muss mit Freunden verbracht. Da die Bibi ja auch Geburtstag hatte am Donnerstag und am Samstag ihre Party geschmissen hat, hab ich sozusagen "reingefeiert". Klingt spektakulaerer als es war, aber wunderschoen wars!!!

Wir waren zusammen essen und 11 pm mussten wir dan leider aus dem Restaurant raus und da wir hier wirklich nicht gerade in einer City wohnen konnten wir auch nirgendwo anders mehr hin und Bars sind ja fuer erneut-minderjaehrige nicht zugelassen.   ALso haben wir uns draussen schoen hingesetzt und geschwatzt und gewartet das es um 12 am wird. dummerweise haben die ganzen Maedels gefroren (ich natuerlich nich *g*).. aber ich hatte spass! Kennt mich ja. und dann um Miternacht hab ich sogar voll Geschenke bekommen. Und das traf sich sau gut, weil ich bekomme gern Geschenke! :D Ich hab auch was fotografiert und bei Studivz, aber nicht alles, das waer zu anstrengend. Ausserdem hab ich das alles in meinem Zimmer verteilt und bin zu faul es alles zusammen zu suchen und ein huebsches Foto von zu machen. Ich hab mich auch selbst beschenkt - davon gibts auch bilder. hehe

Mein groesstes geschenk war aber das die Jule gekommen ist. Das war, als ob ein stueck Heimat zurueckgekommen ist zu mir. Danke Jule! Tausend Dank fuer alles! Und auch danke an alle fuer meine Seschenke (schickes Schlafi-Shirt Happy!) 

Samstag morgen hab ich mit meiner Mum und Schwester telefoniert und bin dann mit der ganzen Familiy zum IHP Fruehstuecken gegangen. War ganz lecker und richtig schoen! Nach ein bisschen chillen mit JUle durfte sich Jule aussuchen wo wir hingehen und die Wahl fiel nicht schwer. Wir waren also shoppen! Und wie gesagt - ich hab mir zu meinem Geburtstag auch selber was geschenkt. War ein schoener Tag!

Dann abends waren wir auf Bibis Party. Abgesehen davon das es sowieso schoen und lustig war, hatten wir besonders Spass am und im Pool. Och war das toll... ich will auch einen!! Da habe ich fast den ganzen Abend drin verbracht. Und dann gabs lecker Essen und so weiter...

Hab nachts dann wieder mit der Jule geschwatzelt bis ich eingepennt bin und dann morgens einen echt entspannten Tag gehabt und dann musst eich mich von Jule verabschieden, hab ein bissl rumgetroedelt, mit Vati telefoniert und jetzt bin ich hier!

So, das wars von meinem Wochenende. Meine Familie hat mich wieder ein bissl geaergert, aber wie gesagt - so ein WE kann mir niemand kapputt machen!

Lieb euch alle, Jnine 

1 Kommentar 30.9.07 21:43, kommentieren