Au Pair in Virginia

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wochenende mit Sina und Matze

Nachdem sich jetzt schon alle darüber lsutug gemacht haben, dass ich die Überschrift ohne Text reingestellt habe hier nun mal ein bissl Text. Ich hab das schon mitbekommen, dass es nicht so richtig war, danke für alle Anspielungen! ^^

Aaaaaaaalso, beschreiben wir das WE mit Sina und Matze mit ein paar Worten: sehr geil, ein Stück Heimat, irgendwie auch weird, schön aber vorallem zu kurz. Fangen wir damit an dass wir uns am Samstag gegen 2.30 pm an der Metro getroffen haben. Die Jule und ich haben da auf die beiden gewartet. Eigentlich war ein abholen am Hotel ausgemacht, aber mein Gastvater hat unbedingt wissen wollen wo das ist und mir dann auf Grund der Lage - ja, nicht ganz sooo schön (wie sagte Sina? "Nuttenhotel"?) - nicht erlaubt da hin zu gehen. Naja, ein bisschen protective ne?

Von da aus gings dann nach Chinatown. Und anstatt schon mal Sightseeing zu starten haben uns so belanglose Sachen wie Hunger, kalte Füße, volle Blase (wer war das wohl?) und Durst aufgehalten wirklich vom fleck zu kommen. Also saßen wir erst bei Mc Donalds, dann bei starbucks und dann bei Panerra Bread. Ja, das ist das wahre Washington.... ^^ aber wir hatten Spaß und geschwatzt zu viert.

Dann mussten wir uns los machen um Larissa an der Foggy Bottom Station agzuholen und gemeinsam zum JF Kennedy Center zu gehen. Denn wir hatten Karten für Alvin Ailey!! Ok, manche die sich noch an mich erinnern, bei den könnte jetzt der Gedanke aufkommen das es vieleicht was mit tanzen zu tun hat. Und der Gedanke ist sehr gut gedacht! My favourite dance company in the world! :D

Der Weg dahin war aber reichlich schwer. Jnine, glücklich wie sie war alle dabei zu haben, ist einfach losgelaufen ohne nochmal daran zu denken zu überlegen wolang eigentlich. Gestoppt hat mich auch keiner weil davon ausgegenagen wurde das ich den Weg kenne. Kannte ich auch, nur hätte ich drüber nachdenken sollen. Hab dann im Theater festgestellt das ich da gar nicht langgehen wollte wo wir schlussendlich langgelaufen sind. Ziemlich früh das mir einfällt über einen Weg nachzu denken - ich weiß. Da war es dann doch schon zu spät. Aber 4 tolle Menschen um mich rum, das habe ich nicht verkraftet. *hehe*

Und zwar meinte Jule dann so dass da auf der Seite das Kennedy Center ist. Haben wir alle gesehen und dachten, gut laufen wir doch mal hin. War auch so en kleiner Fußweg. Komischer weise hat der auf ner Straße geendet. Aber wir kanten nichts und sind drüber und ein bisschen über die Wiese. Irgendwie sah das JFK Center aber viel näher aus als es war, denn dann kam noch eine Straße und noch eine und eine brücke durch die wir durchsind und und und... auch so ein paar Autos ... vor dennen sind wir dann weggerannt. Sollte man vielleicht nicht riskieren auf dem Stadthighway. Wir habens unglaublicher Weise auch echt hingeschafft und ich wette nie ist jemand so dahin gekommen. Man muss es gesehen haben. WIr hatten einfach nur Spaß, oder eigentlich hauptsächlich ich. hehe

Lebend angekommen sind wir rein (wunderschön da!!) und haben unsere tollen Plötze eingenommen. Was solll ich sagen? Alvin ist halt der Beste und Revalations eines der schönsten Stücke auf Erden....  

Viel zu schnell war alles vorbei, es ging nahc HAuse und ich hatte ein funny sleep over bei Larissa. Also es sollte more funny werden aber ich bin doch glatt gleich eingeschlafen und hab dann auch noch (laut Larisa .. aber die hat bestimmt geschwindelt ^^) im Schlaf geredet und geschnarcht. Sehr schön peinlich, ne?

Dann gings am nächsten morgen auf zur Metro um Sina und Matze abzuholen und wir sind nach Leesburg in die Baptistenkirche gegangen. Larissas Nahcbarn gehen dahin und der Mann ist einer der Prediger. Fünf kleine weiße Mädchen waren also in einer schwarzen Kirche und hatten viieeel Spaß! Ich war auch zum ertsen mal da, weil sich vorher nie die Gelegenheit ergeben hat mit zu gehen. Also es war göttlich (haha, wortwitz *lach*) und fats wie im Film. Wenn man den öfters hört dann könnte man fast anfangen zu glauben, denn die reden wirklich anders über Gott als meine Gastfamilie es tuen. Ich durfte mich auch vorstellen weil ich das erste mal da war sowie Matze und Sina auch. Und wir wurden umarmt und begrüßt und beglückwünscht den Weg in die Kirche gefundne zu haben. Und das Beste - danach gab es noch Eis und Kuchen!!! Yum! Im Namen aller Febraursgeburtstagskinder.

Von da aus gings dann mal kurz in die Leesburg Mall. Kleiner Einkauf und so und dann zu mir nach Hause. Ich glaube Matze und Sina hat unser Haus doch ein bisschen gefallen.  Zumnidest wenn ich an all die Ohs und Ahs denke. Meine Gastmum hat Piza bestellt, wir haben geschwatzt, es gab Geburtstagsgeschenke (ja, ich hatte im september mal Geburtstag ^^) und kisses and hugs von Sina usw. Nicht spektakulär aber einfach nur schön..... und dann war es auch schon wieder Zeit die beidne fort zu fahren. War ein komisches Gefühl. Hab mich gerade erst dran gewöhnt das sie da waren udn schwups waren sie wieder weg. Mhhhh... aber ich weiß sie sind gerade wieder in New York und sind am feiern oder Geld ausgeben oder Mexikaner aufreißen.. hehe.

Gut das zu dem WE, danke Sina, Matze, Jule, Larissa und Sandra das ihr es so schön gemacht habt! Lieb euch, Jnine 

26.2.08 00:46

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Daniel / Website (26.2.08 09:50)
Dir fehlen die Worte?


Sina (9.3.08 17:06)
Das Wochenende war wirklich wunderschön. Und in die Kirche würde ich auch öfter gehen... nochma danke für alles meine Süße. war schön dich mal wieder leibhaftig gesehn zu haben...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen